Team

talispost ist das wahrscheinlich erste Liebesbrief-Business der Welt, das seinen Lesern Inspirationen und bunte Gedanken in die Briefkästen zaubert. Triff hier unser Team, das sich mit Köpfchen und vollem Herzen dem kleinen Glück im Briefformat verschrieben hat.

Luises Gründungsgeschichte

Mein Name ist Luise und ich bin die Gründerin von talispost. Meine Geschichte geht so: Eigentlich habe ich Philosophie und Kommunikationswissenschaft studiert und nach der Uni einen ganz normalen Job in den Medien gehabt. Doch dann erkrankte meine Mutter schwer an Krebs. Die Zeit der Pflege war für mich unglaublich lehrreich und bewegend – ich durfte erkennen, worum es für mich im Leben wirklich geht: Um Liebe und das kleine Glück.

Als meine Mutter starb, schrieben mir viele Freunde und Familienmitglieder Briefe und erzählten darin ihre eigenen Geschichten. Das war so schön und trostspendend, dass mir die Idee kam, ein kleines Unternehmen zu gründen, das Liebesbriefe an die Leben seiner Leser versendet und ihnen so fröhliche Gedanken in den Alltag zaubert. Heute ist talispost bereits zwei Jahre alt und hat trotz seiner der Zeit entfallenen Gründungsidee viele wunderbare Brieffreunde gefunden.

Briefe sind persönlich, romantisch und so herrlich entschleunigend! Tracking, Expressversand und Lieferverfolgung gibt es nicht. Das erzeugt dieses wunderbare Überraschungsgefühl, wenn man voller Erwartung zum Briefkasten läuft. Frida Kahlo, Romy Schneider, Johann Wolfgang von Goethe und Rainer Maria Rilke – sie alle verbindet die Liebe zum Briefverkehr. In unseren schnellen Zeiten, kann ein Brief ein wohltuendes Innehalten sein – eine achtsame Pause, die uns mit den großen Denkern und kreativen Köpfen der Geschichte verbindet.