Hallo und herzlich willkommen bei talispost!

Mein Name ist Luise und ich habe talispost im Herbst 2018 gegründet.

über talisbriefe

talisbriefe sind eine Mischung aus Wundertüte und Liebesbrief. Ähnlich einem Magazin, erscheint alle zwei Monate ein neuer talisbrief zu einem spannenden Thema. Wir haben unseren Lesern zum Beispiel bereits Briefe übers Träumen, Kreativ sein und Pause machen geschrieben.

Wundertüten sind talisbriefe, weil sie nicht nur aus Briefseiten bestehen, sondern auch viele kleine Überraschungen enthalten, die deine Kreativität kitzeln sollen: eine von einem Künstler gestaltete Postkarte, Sticker, Kärtchen und sogar einen Duft aus einem natürlichen ätherischen Öl. Das Breifgeheimnis hüten wir wie unseren Augapfel. Zwar verraten wir dir das Thema eines neuen talisbriefes aber seine genauen Inhalte sind bis zum Erscheinen streng geheim.

Was enthält ein talisbrief?

  • Sticker und kleine Überraschungen
  • einen postkartengroßen Kunstdruck von einem tollen Künstler
  • eine Einleitung, die dich in das Thema des talisbriefes holt
  • eine Inspirationsseite mit vielen Denkanstößen und Zitaten
  • ein Journal mit spannenden Interviews und Geschichten
  • eine Chronik mit achtsamen Aufgaben und Anregungen
  • eine Affirmationskarte mit zwei guten Gedanken 
  • ein Duft-Tütchen, das ein natürliches ätherisches Öl enthält
  • ein kleines Geschenk, das zum Thema der Ausgabe passt
  • eine Playlist mit Musik, die dich durch den talisbrief begleiten soll

Wer liest talisbriefe?

Die Brieffreunde von talispost sind meist weiblich und interessieren sich für die Themen Achtsamkeit, Glück, Illustration, DIY, Philosophie und Selbstliebe. Aber wir halten nicht viel davon, in Kategorien zu denken. Wenn du Lust auf ein wenig Inspiration, Entschleunigung und Konfetti im Briefkasten hast, freuen wir uns riesig, dich als Brieffreund zu gewinnen – ganz egal, wie alt, jung, weiblich oder männlich du bist. 

Nachhaltigkeit und soziales Engagement

Nachhaltigkeit ist bei talispost echt wichtig.

All unsere Umschläge und Briefseiten bestehen zu 100% aus Recyclingpapier, unsere natürlichen ätherischen Öle verpacken wir plasikfrei im Pergamintütchen und auch unsere Sticker sind auf Papierbasis. Der kleine rote Faden, mit dem jedes Briefbündel verbunden ist, besteht aus Bio-Baumwolle.

Verpackt werden unsere Briefe in einer integrativen Werkstatt für Menschen mit Handicap in Hamburg.

Natürlich sind Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung keine Endstationen. Wir arbeiten stetig daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern und unser Engagement immer weiter auszubauen.

über Luise

Mein Name ist Luise und ich bin die Gründerin von talispost. Meine Geschichte geht so: Eigentlich habe ich Philosophie und Kommunikationswissenschaft studiert und nach der Uni einen ganz normalen Job in den Medien gehabt. Doch dann erkrankte meine Mutter schwer an Krebs. Ich beschloss kurzerhand, meine Arbeitszeit zu reduzieren und mich gemeinsam mit meinem Vater um meine Mutter zu kümmern. Diese Zeit der Pflege war für mich unglaublich lehrreich und bewegend – ich durfte erkennen, worum es für mich im Leben wirklich geht: Um Liebe und das kleine Glück.

Als meine Mutter starb, schrieben mir viele Freunde und Familienmitglieder Briefe und erzählten darin ihre eigenen Geschichten. Das war so schön und trostspendend, dass mir die Idee kam, ein kleines Unternehmen zu gründen, das Liebesbriefe an die Leben seiner Leser versendet und ihnen so fröhliche Gedanken in den Alltag zaubert. Heute ist talispost bereits ein ganzes Jahr alt und hat trotz seiner der Zeit entfallenen Gründungsidee viele wunderbare Brieffreunde gefunden.

Briefe sind sind persönlich, romantisch und so herrlich entschleunigend! Tracking, Expressversand und Lieferverfolgung gibt es nicht. Das erzeugt dieses wunderbare Überraschungsgefühl, wenn man voller Erwartung zum Briefkasten läuft. Frida Kahlo, Romy Schneider, Johann Wolfgang von Goethe und Rainer Maria Rilke – sie alle verbindet die Liebe zum Briefverkehr. In unseren schnellen Zeiten, kann ein Brief ein wohltuendes Innehalten sein – eine achtsame Pause, die uns mit den großen Denkern und kreativen Köpfen der Geschichte verbindet.

über talispost

Gegründet wurde talispost im Oktober 2018. Der erste talisbrief erschien am 15.10.2018 – produziert mit einem Budget von wenigen hundert Euro – in einem sehr reduzierten Design und einer schmalen Auflage von 100 Exemplaren.

In den ersten 6 Monaten wurde talispost vom Social Impact Lab Hamburg gefördert – die Förderung beinhaltete einen Arbeitsplatz im Social Impact Lab und zahlreiche Workshops und Coachings.

Erst mit der Ausgabe No. 6, die am 1.4.2019 erschien, gab es den finalen Design-Relaunch. Seither sehen die talisbriefe so aus, wie du sie heute kennst und auch unser Logo hat sich noch einmal verändert.

In jedem talisbrief findest du ein postkartengroßes Kunstwerk von einem tollen Künstler